Lerneinheiten & E-Tools

Genderwissen in MINT:
Sensibilisieren – Morivieren – Vermitteln – Reflektieren

Das Teilprojekt II am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der HU Berlin entwickelt didaktische Konzepte für digitalisierte Wissensinhalte zum Themenbereich Gender & MINT. Als Open Educational Resources (OER) werden sie für die Hochschullehre der Biologie, Chemie, Informatik und Physik sowie für die Gleichstellungsarbeit in MINT bereitgestellt. Die modularen OER bestehen aus digitalen Lernkursen mit Reflexions- und Vertiefungsaufgaben. Sie werden mit Studierenden der MINT-Fächer erprobt und evaluiert und kontinuierlich überarbeitet.

Die OER bieten in videobasierten und animierten Formaten und mit kollaborativen elektronischen Werkzeugen niederschwellige Einstiege in Begriffe und Grundlagen der Genderforschung sowie fachspezifiche Vertiefungen. Sie sensibilisieren für die Genderrelevanz in den MINTFächern, vermitteln Genderwissen in die MINT-Fächer und motivieren zur Reflexion von Genderthemen im eigenen natur- oder technikwissenschaftlichen Fach. Dadurch unterstützen sie die Kompetenzbildung zur Critical Technoscientific Literacy, in welcher Weise natur- und technikwissenschaftliche Forschung und Entwicklung in gesellschaftlichen Geschlechterverhältnissen eingebunden ist.

Flyer Download

Einsatzbereiche

Erprobt und evaluiert werden die OER derzeit in Kooperation mit Lehrenden in der Biologie, Chemie, Informatik und Physik sowie mit der Gleichstellungsinitiative Women in Natural Science an der HU Berlin, mit Lehrenden der Universität Hamburg, der TU Darmstadt und der FU Berlin.

Für Angehörige anderer Fachrichtungen, die Interesse an Gender & MINT haben, sind die OER ebenfalls geeignet.

Im hochschulübergreifenden Verbund mit der Universität Freiburg und der Hochschule Offenburg werden die OER mit weiteren digitalen Lehrangeboten vernetzt